ERGO-Therapie am ZIS, eine Kooperation mit der Kinderseelenhilfe

 

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie leitet sich aus dem griechischen Wort "ergo" ab, das so viel wie "Arbeit, Werk, Kreativität" bedeutet. Sie befasst sich demnach mit der Handlungsfähigkeit des Menschen. Der Weg führt vom Behandeln zum selbständigen Handeln.

 

Ergotherapie unterstützt Kinder und Jugendliche, deren Entwicklung verzögert ist und welche in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind.

 

Ergotherapie ist sinnvoll

·           bei Entwicklungsrückstand in der Grob-, Fein- oder Graphomotorik

·           bei Wahrnehmungsstörungen

·           bei Lernschwächen

·           bei Konzentrations-und Aufmerksamkeitsstörungen

·           bei Auffälligkeiten im Sozialverhalten

 

Der Ablauf

Zu Beginn findet ein Erstgespräch zwischen Eltern und der Therapeutin statt, in welchem die gegenwärtige Situation besprochen wird. Weiterhin erhalten sie Informationen über den Ablauf der Ergotherapie.

Um mit der Therapie beginnen zu können wird eine Verordnung für Ergotherapie benötigt, welche der Kinder- oder der Hausarzt ausstellt.


Diana Weise

Ergotherapeutin

 

------------------------

COVID-19-Regeln

- Maskenpflicht im Schulhaus außer in den jeweiligen Klassen- und Gruppenräumen.

- Am ersten Schultag max. eine Begleitperson pro Schüler/in.

- Ein-und Ausgangsregeln beachten.

- Abstände einhalten.

- Hygienerichtlinien einhalten.

 

BILDUNGS-AMPELFARBE

 

    gelb

  

          °

 Erläuterung Ampelfarben

 

 

Aktuelle Ampelfarben aller BILDUNGS-EINRICHTUNGEN im Pinzgau und Saalfelden

(Quelle Bildungsdirektion)